Aufrufe
vor 1 Jahr

INSITE 2018

  • Text
  • Bayerischer
  • Insite
  • Volkhardt
  • Hotels
  • Innegrit
  • Zeit
  • Falk
  • Munich
  • Tenne
  • Bruno

POINT OF VIEW MODERNE

POINT OF VIEW MODERNE HEILIGE Wer immer nur am Leben anderer teilnimmt, verliert nicht selten sein eigenes aus den Augen. InSite Autorin Nina Ruge plädiert für eine Änderung der Sichtweise und stellt die Frage, wer heute wirklich noch als Vorbild gilt T op-Fußballmanager, Lichtgestalten des Sports – im Fegefeuer der Presse. Sympathieträger der Politik stürzen wegen fehlerhaften Zitierens in ihren Doktorarbeiten. Ein Bundespräsident musste zurücktreten – ja, weswegen eigentlich genau? Ikonen sehen anders aus. Laut Definition sind sie sowieso aus der Zeit gefallen. Eine Ikone ist ein Heiligenbild, das streng einer bestimmten Tradition der Darstellung entspricht. Ikonen waren also Leuchtfeuer längst vergangener Zeiten, die dem gemeinen Volk in engen Bahnen Orientierung vorgeben sollten. Heilige galten als makellos. Natürlich waren sie es nicht. Doch es scherte keinen. Heute sprechen wir von Vorbildern. Was sie nicht vor einem 24/7-Durchleuchtung bewahrt. Zu schnell gefahren? Das Blitzer- Foto landet sofort in der Presse. An der Schlange im Supermarkt nicht ganz korrekt gewartet? Der Leser- Reporter postet das Handyfoto prompt in die Redaktion. Fremd-geschmust? Für Paparazzi-Fotos werden Unsummen gezahlt. Dazu kommt die hohe Kunst des Durchsickerns. Staatsanwaltschaftliche Vorermittlungs-Informationen – schwupps! NINA RUGE Moderatorin, Autorin und Unicef-Botschafterin weiß, dass alles gut wird Wie sind die wohl an die Öffentlichkeit gelangt? Allein das Scannen und Abgleichen der Doktorarbeiten von eben – ein Schelm, der sich aufrichtig im Sinne der hehren Wissenschaft zu empören meint. In Zeiten der Shitstorms, des Datenabgleichs, von Videoüberwachungen und einer Öffentlichkeit, die geradezu skandalversessen ist, dürfen wir getrost alles, von der Ikone bis zum Vorbild, zu Grabe tragen. Wenn es denn makellos sein muss. Und so haben wir es heute mit einer ganz neuen Generation von Role Models zu tun. Entweder sie dirigieren als Blogger, Influencer oder Kardashians ein digital designtes Begeisterungs-Orchester. Oder sie sind echte Menschen, wie Bastian Schweinsteiger zum Beispiel. Was er verkündet in den sozialen Medien, muss streng unverbindlich sein. Aber nah am Menschen: „Kannst du wirklich noch richtiges Bayerisch sprechen?“ (Carina aus Tiefenbach) Bastian: „Eigentlich nicht – es sei denn, ich wäre mal zwei oder drei Tage am Stück mit richtigen Ur-Bayern zusammen.“ Aber da gibt es zum Glück noch eine dritte Sorte moderner Helden, die echten, die wahren. Nach einem von ihnen ist ein Münchner S-Bahnhof benannt: Dominik Florian Brunner. MODERN SAINTS Does German society have any iconic figures for people to emulate? They seem to have gone out of fashion. Erstwhile idolized soccer managers are castigated by the media, a recent German president was hounded by the press till he resigned, as was a young cabinet minister, accused of plagiarism in parts of his doctoral thesis. In the past the painting of icons adhered rigorously to tradition. The saints they portrayed were shining beacons of unblemished character to guide common folk. Their flaws were overlooked by all concerned. Today’s role models lead more vulnerable lives. Caught speeding they can be sure that the incriminating police photo is immediately relayed to the press. A celebrity jumping the queue in a supermarket is papped by someone with a mobile who is assured a small fortune for the photo from some magazine. Information is leaked before a case goes to court. Alone the scans and comparisons of said doctoral texts – it would be hypocritical to condemn them. Our age of social media, shitstorms and closedcircuit surveillance is fixated on scandal. Far short of perfection, former icons are reeling on the ropes. Today’s role models wield their digitally orchestrated influence as bloggers, opinion leaders and Kardashians. Or else they are full-blooded human beings like soccer player Sebastian Schweinsteiger of recent Mancunian fame. His comments in the social media are lightweight but congenial. Has he kept his broad Bavarian accent, asks Carina. Not really. He’d have to spend a day or two with dyedin-the wool Bavarians to reactivate it. One of today’s real heroes: Dominik Florian Brunner. The station where he was killed defending a fellow passenger against thugs has been named after him. FOTO AGENTUR SABINE BRAUER 68 INSITE 2018

EXKLUSIVE PARFUMS AUS MÜNCHEN w w w. A c q u a D i B a v i e r a . c o m

Hotel Bayerischer Hof - Unsere Publikationen im Überblick

HBH Suitenbroschüre Deutsch und Englisch
INSITE 2019
Silvesterbroschuere 2019

Teilen:

© 2019 Hotel Bayerischer Hof