Aufrufe
vor 1 Jahr

INSITE 2018

  • Text
  • Bayerischer
  • Insite
  • Volkhardt
  • Hotels
  • Innegrit
  • Zeit
  • Falk
  • Munich
  • Tenne
  • Bruno

HOTEL NEWS M an kann

HOTEL NEWS M an kann sich den guten Dingen im Leben auf ganz unterschiedliche Art und Weise nähern. Der Deutsche geht dabei sehr gerne empirisch vor, ein Essen in einem besternten Restaurant wird dabei gerne komplett in seine Bestandteile zerlegt, analysiert, um dessen Aromenwelten fast schon wissenschaftlich zu erforschen. Kann man so machen, muss man aber nicht. Denn, die guten und schönen Dinge haben nur eine Aufgabe: Sie müssen die Seele berühren. Nicht mehr, nicht weniger. Und genauso verhält es sich auch mit der Architektur, dem Design oder der Innenausstattung neuer oder renovierter Räume. Man sieht es, man fühlt es – Perfektion spricht seine ganze eigene Sprache, jenseits aller Worte. Und so versteht es sich auch, warum zwischen Hotelinhaberin Innegrit Volkhardt und Axel Vervoordt in den letzten Jahren eine Liaison entstanden ist, die zum wiederholten Male in einer großen Umbaumaßnahme des Hotels Bayerischer Hof zum Ausdruck kommt. Dem Alten neues Leben einhauchen – Denken und Handeln zweier Personen vereinen sich ARTEMPO – wenn aus Zeit Kunst wird. Natür liche Materialien, die reich an Geist sind, symbolisieren die philosophischen Überzeugungen von Wabi: Schönheit findet sich in Unvollkommenheit und Authentizität MAGIC TOUCH In architecture, interior design and fashion there is a German tendency to analytically break a success story down to its very last detail - which perfection can do without. It touches the soul. One can see and feel it. That is why hotel proprietor Innegrit Volkhardt and interior designer Axel Vervoordt have cooperated yet again in a massive project which meant complete restructuring of the Hotel Bayerischer Hof's south and north wing. The latter's fourth to seventh storeys were demolished and replaced above the Komödie theatre by an entirely new five-floor block, including an eighth storey with its unique rooftop Penthouse Garden Suite. Axel Vervoordt's design is a departure from his former refurbishments. The colour schemes for the linen on beds, sofas and armchairs etc. use subdued shades of blue, beige and terracotta. Single pieces of antique furniture seem to have been dipped in a well of eternal youth. The individual simplicity of each room is further heightened by lamps designed by Japanese ceramic artist Kosi Hidama and a smattering of matching vessels. Thanks to ten years of Vervoordt's „magic touch regarding historical projects“ (Innegrit Volkhardt) there was no need for architectural tenders. Vervoordt has a portfolio full of other prestigious clients, including Yves St. Laurent, Calvin Klein, Sting and the Tribeca Penthouse Suite in Robert De Niro's Greenwich Hotel, his own Renaissance palace 's-Gravenwezel and his Kanaal studios in Antwerp. Falk Volkhardt, the present owner's father, had the 500-seat Komödie built in honour of his mother, operetta singer Irene Schachinger. Vervoordt's masterpiece above the theatre, topping the five new storeys, is the 350-square-metre Penthouse Garden Suite. This gem, with its own separate entrance and auf unnachahmliche Weise in diesem Credo. Der neueste Coup dabei: Der neue Süd- und Nordflügel. Ein Mammutprojekt, das in seinen Dimensionen eher einen kompletten Neubau assoziiert, Begriffe wie Umbau oder Renovierung umschreiben das, was hier passiert ist, nur sehr unzulässig. Denn die bestehenden Stockwerke, von der vierten bis zur siebten Etage, wurden zur Gänze abgetragen, ein komplett neuer Gebäudeteil mit fünf Stockwerken wurde oberhalb des Theatersaals der Komödie statt derer errichtet, eine achte Etage kam zusätzlich neu hinzu. Hoch über den Dächern Münchens entstand so dort die einzigartige Penthouse Garden Suite. Axel Vervoordt Es wundert also nicht, dass Innegrit Volkhardts Entscheidung auch bei diesem Bauvorhaben von Anfang an feststand, denn nach den erfolgreichen Kooperationen mit Vervoordt in den letzten zehn Jahren war ein sonst üblicher Architektenwettbewerb nicht mehr nötig. „Sein Feingefühl für historische Bausubstanzen, seine Intuition für Farben und Materialien und seine professionelle Art und Weise, Projekte anzugehen und durchzuführen, waren nur einige der Gründe, welche zu einer wiederholt erneuten Zusammenarbeit führten“, so die Hotelinhaberin. Bei diesem Projekt heben sich die neuen Räumlichkeiten in ihrer Stilgebung jedoch deutlich von der bisherigen Gestaltungssprache der in den letzten Jahren renovierten Zimmer und Suiten im Hotel Bayerischer Hof ab – Axel Vervoordt implementiert hier bewusst ein eher dezentes und zurückgenommenes Design. So sind beispielsweise die Leinen stoffe der Betten, Sofas, Sessel, Stühle und der Kissen in hellen oder dunklen Natur- und Erdtönen, von beige bis taupe, gehalten. Bei dem aus antikem Holz gefertigten Mobiliar, ob Tisch, Kommode, Nachtkästchen, Schreibtisch oder Regal, kamen nur Einzelstücke zum Einsatz, die Künstler aus Vervoordts Werkstatt haben jedem Möbelstück neues Leben eingehaucht. Die unterschiedlichen Lampen, gestaltet von dem japanischen Keramikkünstler Kosi Hidama, sind ebenfalls Einzelstücke und wurden in Vervoordts Werkstatt speziell angefertigt. Jedes Zimmer besticht somit durch Individualität in seiner Gestaltung und Farbgebung; die Schlichtheit und die Ruhe, welche diese Räume ausstrahlen, werden jeweils durch einige wenige Keramikvasen und Gefäße akzentuiert. Zwar ist Axel Vervoordt eher dafür bekannt, eigentlich nur private Häuser, Wohnungen und Schlösser zu gestalten, mit der Realisierung der Tribeca Penthouse Suite in Robert De Niros Greenwich Hotel und den zahlreichen Umgestaltungen im Hotel Bayerischer Hof vervollständigt er nun die Liste seiner raren, öffentlich zugänglichen Projekte. Doch was macht den diskreten, den unverwechselbaren Stil eines Axel Vervoordt so begehrenswert?

SWEET DREAMS Im Herzen der Stadt aufwachen, hoch über den Dächern und mit Blick auf die Türme der Frauenkirche: eine neue, wie auch einzigartige Dimension Münchens Einer der Schlüsselbegriffe hierbei lautet: Authentizität. „I love everything that is very real“ vertraute Vervoordt der internationalen Ausgabe des Magazins AD Architectural Digest vor einigen Jahren an. Die Magie und das sichere Gespür Axel Vervoordts entstehen aus tiefer Überzeugung. Er selbst ist dabei, mit seinem von ihm kreativ gestaltetem Umfeld und Wirkungsbereich, das beste Aushängeschild für diese Auffassung von Stil. Sowohl auf seinem Privat-Schloss ’s-Gravenwezel, einem Renaissance-Anwesen, als auch in seinen Werkstätten, dem Kanaal in Antwerpen, zeigen Einrichtung und Charakter dieser Räume die Intensität, Raffinesse und Gemütlichkeit, die seine Interieurs so unverkennbar machen. Die Liste seiner Kunden ist somit nicht nur lang, sondern auch besonders illuster: Yves Saint-Laurent, Rudolf Nurejew, Calvin Klein, Sting und viele mehr schätzen seine leisen, gemütlichen und vor allem inspirierenden Inszenierungen. flanked by a terrace with a spectacular rooftop panorama, encompasses the whole of the eighth floor and comprises spacious living and dining rooms with an adjacent kitchen, an open fireplace with a comfy sofa, two de luxe bedrooms, each with its own bathroom, as well as a spa zone which includes a sauna, steambath, a massage & rest area and a cardiocross-trainer. The terrace on three sides of the penthouse, has a Japanese-style hot tub and a profusion of plants, some of them climbers - an ideal refuge for a spot of soothing relaxation. Dieses neue Projekt beschreibt Axel Vervoordt selbst mit den Worten: „Jedes Zimmer soll einen Ruhepol darstellen. Die Möbel und die ausgewählten Objekte sind sehr einfach und diskret, alle aber authentisch. Die Farben des Teppichs und der Wände harmonieren perfekt, wie eine monochromatische Box. Die Wände sind mit natürlichen, erdigen Pigmenten bedeckt und neues Leben wurde alten, minimalistischen Möbeln eingehaucht.“ Penthouse Garden Suite Das Highlight des neuen Gebäudeteils ist mit über 350 Quadratmeter die Penthouse Garden Suite – ein Juwel, den gesamten achten Stockwerk umfassend, mit eigenem, separaten Zugang und umgeben von einer weitläufigen Dachterrasse samt spektakulärem Blick über Münchens Dächer. Diese Suite verfügt über einen großzügigen Wohn- und Essbereich mit eigener Küche und angeschlossener Bar, einem offenen 2018 INSITE

Hotel Bayerischer Hof - Unsere Publikationen im Überblick

HBH Suitenbroschüre Deutsch und Englisch
INSITE 2019
Silvesterbroschuere 2019

Teilen:

© 2019 Hotel Bayerischer Hof